Günter Thorn 

Biografie
Günter Thorn ist 1954 in Köln geboren und studierte 1977 – 82 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Dort war er Meisterschüler bei Professor Irmin Kamp.
1979 erhielt er ein Reisestipendium der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf . Hinzu kam 1980 das New York-Stipendium der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Ein weiteres Ereignis in seinem Leben war direkt ein Jahr später der August-Seeling-Förderpreis für Bildhauerei und Objektkunst des Förderkreises des Wilhelm-Lehmbruck-Museums e. V., Duisburg. Loyal begann er 1986 – 88 einen Lehrauftrag für Bildhauerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. 1993 bekam er sein weiteres Stipendium der Stiftung Skulpturenpark Am Albertussee, Düsseldorf.

Günter Thorn Bildhauer & Maler

1954 geboren in Köln
1977 – 82 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler
 bei Professor Irmin Kamp
1979 Reisestipendium der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf
1980 New York-Stipendium der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf
1981 August-Seeling-Förderpreis für Bildhauerei und Objektkunst des
 Förderkreises des Wilhelm-Lehmbruck-Museums e. V., Duisburg
1986 – 88 Lehrauftrag für Bildhauerei an der Staatlichen Kunstakademie
 Düsseldorf
1993 Stipendium der Stiftung Skulpturenpark Am Albertussee, Düsseldorf

Günter Thorn begann 1983 erste Projekte für Otto Piene zu realisieren. Im Laufe der folgenden Jahre wurde er dessen engster
Mitarbeiter und Chief Assistent. Er verwirklichte für Otto Piene einen großen Teil seiner Lichtplastiken, sowie sämtliche Lichträume.
In verantwortlicher Position trug er zum Erfolg vieler Ausstellungen und der Sky Events von Otto Piene bei.

 

Ausstellung in der Kunsthalle Viersen

vom 16. September bis 28. Oktober 2018

Gemeinschaftsausstellung

Künstler:

Julia Lohmann
Marcel Hardung
Günter Thorn

Katalog zur Ausstellung

Ausstellungen
  • 1979 Einzelausstellung auf dem Internationalen Kunstmarkt Köln bei Galerie Löhrl, Mönchengladbach
  • 1980 Perspektiven 2, Kunstverein Düsseldorf
  •  Glasraum 1, Staatl. Kunstakademie Düsseldorf
  •  Internationaler Kunstmarkt Düsseldorf, Förderprogramm für junge Künstler (Galerie Löhrl)
  • 1981 Glasraum 2, Staatl. Kunstakademie Düsseldorf
  •  Kunstpreis Junger Westen, Städtische Kunsthalle Recklinghausen
  •  P. S. 1, New York
  •  The Clocktower, New York
  • 1982 Entwicklungen, Deutsche und Französische Kunsthochschulen,
  • Ecole des Beaux-Arts, Paris / Hochschule für Bildende Künste Berlin
  • 1983  8 in Köln, Kölnischer Kunstverein
  •  z.B. Skulptur, Galerie Tanit, München
  •  Impulse 1, Galerie Löhrl am Abteiberg, Mönchengladbach
  •  Einzelausstellung in der Galerie Hoffmann, Friedberg
  •  Einzelausstellung im Wilhelm-Lehmbruck-Museum der Stadt Duisburg
  • 1984 Dreidimensional-Wanderausstellung, Asien
  •  Einzelausstellung in der Galerie Löhrl, Mönchengladbach
  •  Gründung der Band “Beyond Good and Bad”, in den folgenden Jahren Auftritte im musealen 
  •  Bereich, u.a. im Badischen Kunstverein/Karlsruhe, Kunstmuseum im Ehrenhof/Düsseldorf, Museum Ludwig/Köln
  • 1985 Vier Bühnen – Vier Bildhauer, Schießstände Köln-Dünnwald
  •  Labile Skulptur, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl
  •  Einzelausstellung im Kunstverein Freiburg
  • 1986 Momente – Kunstverein Braunschweig
  •  Einzelausstellung im Kunstraum Wörthstraße, Hannover
  • 1989 Einzelausstellung in der Galerie Löhrl, Mönchengladbach
  • 1990 Klasse Kamp 1990/1980, Zollhof Düsseldorf
  • 1991 Köln Kunst 3, Kunsthalle Köln
  • 1992 Einzelausstellung im Kulturring Sundern
  • 1993 Einzelausstellung in der Galerie Rolinck im Huck-Beifang-Haus, Steinfurt
  •  Letzter Auftritt von “Beyond Good and Bad” im Stadtgarten, Köln
  • 1994 Bau einer Außenplastik für die Staatliche Glasfachschule Rheinbach im Auftrag des Staatlichen Bauamts Bonn
  • 2000 – 05 Arbeit am neuen Musikprojekt „black blossom“ in Zusammenarbeit mit Wolfgang Münch
  • 2004 – 05 Künstlerverein Malkasten, Installation „Zwischen Feuern“
  • 2006 Klasse Kamp, Kunsthalle Düsseldorf
  • 2007 Einzelausstellung „Kalkül und Romantik“ in der Glassammlung Hentrich, museum kunst palast, Düsseldorf
  •  Beteiligung an zwei Ausstellungen in der Galerie Hölz, Halle 6, Düsseldorf
  •  24/7 Galerie Arteversum, Düsseldorf
  • 2008 Einzelausstellung in der Galerie Arteversum, Düsseldorf
  •  Gruppenausstellung in der Galerie Arteversum, Düsseldorf
  •  Zerbrechliche Schönheit, museum kunst palast, Düsseldorf
  •  Ankauf der Plastik „A&O“, 1991, Glassammlung Hentrich, Düsseldorf
  • 2009 Einzelausstellung im Studio Royen, Vettelschoß
  • 2011 Ausstellung Evangelos Koukouwitakis / Günter Thorn, cubus kunsthalle, Duisburg
  • 2014 – 16 Drei Einzelausstellungen in der Cubus Kunsthalle, Duisburg
  • 2017 „Materiallismus“, Kunstinitiative Wurzeln und Flügel e.V., Neuss „Ways of Seeing“, Centre d´Art Contemporain Frank Popper, Marcigny